Küchenarbeitsplatten aus Naturstein2019-01-11T02:01:21+02:00
Loading...

Wer eine neue Küche kauft und danach
eine Kunststoff-Arbeitsplatte draufschraubt,
der lässt sich zum Hummer auch
gerne mal Ketchup reichen.

Rolf Schütz, Geschäftsführer NVN

Küchenarbeitsplatten aus Granit

Wenn Sie hier angekommen sind, haben Sie klassische Arbeitsplatten aus dem Baumarkt satt. Das hören wir schon seit über 50 Jahren.

Entsorgen sie Ihr zerkratztes, verfärbtes (und hier und da dank Pressspan aufgequollenes) Monstrum endlich aus ihrer Küche. Wir machen es Ihnen leicht!

Worauf schauen Sie als erstes, wenn Sie in eine Küche kommen? Vielleicht die Schrankfronten, aber schon dann schweift Ihr Blick über die Oberflächen. Eine saubere Steinoberfläche, vielleicht mit etwas Glanz oder edel matt, die Reflexionen des Lichts und danach ein erleichtertes „Hach“.

Natursteinplatten stehen für vieles: Langlebigkeit, Kratzfestigkeit, Hygiene, vornehme Atmosphäre und Lebensart. Sie zeigen sich und andere Ihr Verhältnis zur Beständigkeit – und werden täglich dafür belohnt.

Na klar ist das etwas teurer. Doch zum einen haben Sie ein Leben lang etwas davon, zum anderen schämt sich Mercedes auch nicht dafür, etwas Besseres zu sein. Bitte gestatten Sie einen erfahrenen Rat vom Profi:

Eine Arbeitsplatte aus Naturstein macht Ihnen jeden Tag Freude. Die erste Macke in einer billigen Holzplatte ebenfalls.

Sie möchten sich in Granit und Hartgestein verlieben? Das schauen Sie sich doch am besten vor Ort an – es sei denn…